Kanzlei Rohpeter - Medizin im Recht

 Neue Bedarfsplanungsrichtlinie am 01.01.2013 in Kraft getreten

Der Gemeinsame Bundesausschuss hat mit Wirkung zum 01.01.2013 die Bedarfsplanungsrichtlinie neu geregelt. Damit ist er rechtzeitig dem Auftrag des Gesetzgebers aus dem GKV-Versorgungsstrukturgesetz gefolgt und hat die Grundlagen für die Bedarfsplanung vertragsärztlicher Sitze geschaffen.

Nunmehr sind die Landesausschüsse gefordert und müssen die bundeseinheitlichen Vorgaben auf Landesebene umsetzen und konkretisieren. Dazu sind die zeitlichen Vorgaben eng gesetzt, so dass bis zum 30.06.2013 diese Entwicklung abgeschlossen sein soll.

Ob und insbesondere wo und in welchen Fachrichtungen dann neue Sitze entstehen, wird sich somit in Kürze zeigen.

      

XING
Kontakt
Drucken
Die Medizinrechtskanzlei.